Destroyed Jeans selber machen

Destroyed Jeans selber machen

Eine Destroyed Jeans selber machen geht meistens im wahrsten Sinne des Wortes in die Hose. Im schlimmsten Fall kannst du die Jeans wegwerfen. Wenn du aber probieren möchtest, dir eine Destroyed Jeans im Do-It-Youself-Verfahren herzustellen, gibt es hier eine kurze Beschreibung.

Das benötigtst du:

  • eine Schere
  • Sandpapier
  • 1 Stück Kreide
  • und natürlich eine Hose

Die gewünschten Stellen markierst du am besten mit Kreide. Bei größeren Löchern schneidest du dann einfach den Stoff mit einer Schere ein. Die Kanten solltest du dann noch mit Sandpapier bearbeiten, damit sie schon ausgefranst aussehen.

Für nicht so große Stellen einfach die gewünschte Stelle mit Sandpapier aufrauen, mit der Schere einen kleinen Schnitt machen und dann weiter aufreissen.

Hier habe ich zwei Videos eingebunden, auf denen du sehen kannst, wie du eine Destroyed Jeans selber machen kannst.

 
Hier ein Video, das dir anschaulich zeigt, was du beachten musst wenn du deine Destroyed Jeans selber machen willst:

 
Und hier noch ein Video mit einer etwas anderen Methode:

Du siehst, es ist gar nicht so schwer, deine Destroyed Jeans selber zu machen.

2 Comments

  1. Stimmt, das kann wirklich schief gehen. Ich hab bei meiner Jeans die Schnitte viel zu groß gemacht. Nach zweimal tragen und waschen konnte ich sie dann wegwerfen. Also, wenn selber machen, dann mit ganz kleinen Schnitten…

  2. Ja, kann ich auch ein Lied von singen. Ich hab den Fehler gemacht, die Schnitte anzuzeichnen, während die Hose auf dem Tisch lag. Man muss die Jeans unbedingt anziehen bein Anzeichnen. Sonst sind die Schnitte nachher irgendwo, nur nicht da wo man sie haben will
    LG Caro

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.