Zerrissene Jeans

Schon seit den 80er Jahren sind zerrissene Jeans aus der Mode nicht mehr wegzudenken. Kaum eine Frau, die kein Exemplar einer zerrissenen Jeans in ihrem Kleiderschrank hat.

Egal, ob man sie Destroyed Jeans, Ripped Jeans, oder einfach zerrissene Jeans nennt, gemeint ist immer dasselbe. Eine auf alt und abgenutzt getrimmte Jeans.

Obwohl diese Hosen den Eindruck erwecken, dass der Besitzer selbst mit Messer und Schleifpapier Hand angelegt hat, sind sie oft das Werk von Top-Designern.

Zerrissene Jeans DIY

Warum also nicht doch gleich eine zerrissene Jeans im Do It Yourself Verfahren herstellen? Kann man machen, allerdings kann das auch böse nach hinten losgehen. Man sollte sich auf jeden Fall vorher genau die Stellen mit Kreide markieren, die man behandeln möchte. Und das während man die Hose trägt.

Eine andere Methode ist, sich eine gekaufte Ripped Jeans als Muster nehmen und an der anderen Jeans die entsprechenden Stellen markieren.

Der einfachere, aber nicht unbedingt günstigere Weg ist der, sich einfach ein entsprechendes Model einer zerrissenen Jeans eines bekannten Modelabels auszusuchen und zu kaufen. So aber sieht man schon was man bekommt. Bei einer zerrissenen Jeans im DIY-Verfahren entspricht das Ergebnis nicht immer den Erwartungen und dann ist auf jeden Fall eine neue Hose fällig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.