Tipps zum Destroyed Jeans kaufen

Eine Destroyed Jeans gehört heute zum „nust have“ einer jeden Frau. Auch in den Schaufenstern der Läden spiegelt sich dieser Trend wider.

So ist es auch kein Wunder, wenn viele Frauen sich gerne in diesen Läden eine der top modischen Destroyed Jeans kaufen. Dabei wird aber gerne vergessen, dass die „Beschädigungen“ in diesen Jeans nicht für immer so aussehen werden, wie noch im Geschäft.

Löcher werden schnell größer

Durch das Tragen, aber auch durch Waschen werden kleine Löcher schnell größer. Kleine Risse in Kniehöhe weiten sich schnell zu so großen Rissen aus, dass das komplette Knie freigelget ist. Das ist aber normal und kann kaum verhindert werden. Es sei denn, frau trägt die Jeans nicht…

Deshalb ist es eine gute Idee, wenn du dir schon vor dem Kauf überlegst, wie die Hose nach einiger Zeit des Tragens aussehen wird. Besser du entscheidest dich für eine Destroyed Jeans mit etwas kleineren Löchern, als du gerne hättest. Nach einiger Zeit wird die Jeans dann ganz automatisch das Aussehen annehmen, dass du dir gewünscht hast.

Auch wenn du dich entschieden hast, deine Destroyed Jeans selber zu machen, solltest du die Jeans nur mit kleinen „Beschädigungen“ versehen. Diese werden von selbst schnell größer werden. Und du hast ja jederzeit auch die Möglichkeit dabei nachzuhelfen.

2 Comments

  1. Die Jeans auf dem Bild gefällt mir. Die sieht selbst gemacht aus, oder? Ich glaub ich probier das mal so ne Jeans selber zu machen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.